Am 26.10.2019 fand in Niederjosbach der Mannschaftswettkampf der Nachwuchsturnerinnen statt. Für den TV Delkenheim gingen 3 Mannschaften an den Start, um sich mit den Mannschaften aus Wallau, Idstein, Medenbach, Orlen, Niederjosbach und Hahn zu messen.

Morgens turnten Ava Mantovani, Kaylee Bell, Dzeneta Smailji, Lea Möller, Johana Lomo und Lene Mildenberger im Wettkampf 1 Jahrgang 2010 und jünger an den vier Geräten: Sprung, Reck, Balken und Boden. Die Delkenheimerinnen starteten am Sprung. Hier zeigten alle 6 einen Handstandüberschlag auf dem Mattenberg. Johana erwischte einen super Sprung und zeigte, dass sie bereits nach wenigen Trainingsmonaten viel Dynamik und Power hat. Sie bekam 13,35 von 15 Punkten. Den besten Sprung aller Turnerinnen an diesem Tag zeigte Ava. Mit einem kraftvollen Absprung und gestreckter Haltung erreicht sie bereits eine tolle Handstandposition und eine schöne zweite Flugphase. Sie wurde mit 13,75 Punkten belohnt. Dreimal über 13 Punkte bedeuteten Platz 1 am Sprung für den TVD. Weiter gings zum Reck. Hier zeigte Kaylee eine schöne P5. Anschwingen, Aufzug, Umschwung und Unterschwung verbesserte sie sehr in den letzten Trainingsstunden und erhielt 12,95 Punkte. Das nächste Gerät war der schmale Balken. Die Aufregung war hier größer als an den anderen Geräten und so musste die Mannschaft drei Stürze hinnehmen. Lene erhielt am Balken mit 10,20 Punkte ihre beste Wertung. Besonders Dzeneta konnte am Balken ihr Können zeigen. Ganz elegant und mit schönen, hohen Sprüngen überzeugte sie die Kampfrichter und bekam mit 12,45 Punkten die höchste Wertung der Mannschaft. Insgesamt erturnte sie die vierthöchste Wertung des gesamten Wettkampfes. Zuletzt wartete der Boden. An diesem Gerät glänzte Lea. Mit einer schönen P4 erhielt sie 10,80 von 14 Punkten. Handstandabrollen, Rad und Flugrolle turnt sie bereits am besten. Gespannt warteten sie auf die Siegerehrung. Mit 150,20 Punkten belegten sie den 4. Platz von 6 Mannschaften. Nur 2 Punkte trennten sie vom 2. Platz. Dieser wäre ohne die Stürze am Balken drin gewesen. Trotzdem kann die Mannschaft sehr stolz auf ihre Leistung sein, da der Großteil der Mannschaft nur der jüngere Jahrgang war und somit bereits gegen ältere Turnerinnen antrat.

Am Mittag starteten Lina Boutakhrit, Mia Dillmann, Romaissa Fechtali, Nike Bleser, Lina Bücher und zum ersten Mal Natalia Dabek für den TV Delkenheim. Im Jahrgang 2012 turnten sie gegen vier weitere Mannschaften. Begonnen wurde am Reck. Hier zeigte Mia ihr Können. Sie turnte eine schöne P4 mit Aufschwung, Umschwung und Unterschwung. Im Gegensatz zum Einturnen klappte im Wettkampf alles und sie bekam 11,90 von 14 Punkten. Danach ging es zum Balken. Natalia turnte ihre Übung sehr elegant auf der Bank. Sie bewies, dass sie viel Spannung und eine schöne Haltung hat. Mit 11,40 von 12 Punkten erhielt sie fasst die volle Punktzahl. Besser war an diesem Tag nur eine aus der Mannschaft an diesem Gerät. Lina Bou. turnte sehr konzentriert ihre Übung. Sie schafft bereits die P4 mit Radwende vom Balken. Mit 12,70 Punkten erreichte sie die höchste Wertung aller Turnerinnen in ihrem Wettkampf. Als nächstes ging es für die Mannschaft an den Boden. Lina Bü. und Nike zeigten eine P3 und beide bekamen hier mit 10,60 Punkten ihre höchste Wertung. Zuletzt ging es an den Sprung. Romaissa ist eine von wenigen, die bereits einen Überschlag auf den Mattenberg springen. Mit 11,75 Punkten erhielt sie die beste Mannschaftswertung und war die viertbeste aller Turnerinnen an diesem Gerät. Mit 140,60 Punkten belegte die Mannschaft einen super 2. Platz (von 5) und durfte jubelnd auf das Siegerpodest klettern. Besonders Natalia turnte einen super ersten Wettkampf und war die zweitbeste Turnerin der Mannschaft. Lina Bou. erreichte mit 48,75 Punkten in der Einzelwertung den 3. Platz.

Erfreulicherweise konnte der TVD im Jahrgang 2013 auch eine Mannschaft stellen. Hier traten Mila Kurzhals, Eva Bakir, Ella Mattolat und Selin Yildiz an. Für Ella und Selin war es der erste Wettkampf und deshalb war die Aufregung bei ihnen besonders groß. Ella zeigte einen tollen dynamischen Sprung. Trotz ihrer kleinen Größe bewältigt sie den Handstandüberschlag auf dem 80 cm hohen Mattenberg mit Bravour. Sie erhielt mit 12,95 von 14 Punkten die beste Wertung der Mannschaft. Am Reck und Balken erturnte sich Mila die höchste Mannschaftswertung. Mit 12,20 von 13 Punkten erhielt sie am Balken fasst die volle Punktzahl und überzeugte die Kampfrichter von ihrem Können. Selin bekam mit 10,80 Punkte ebenfalls ihre höchste Wertung am Balken. Sie bewies, dass sie bereits nach kurzer Trainingszeit tolle Leistungen zeigen kann. Am Boden überzeugte Eva. Hier turnte sie die höchste Stufe. Handstandabrollen, Rolle rückwärts und Flugrolle gelingen ihr in guter Ausführung. Mit 142,05 Punkten belegten sie den 1. Platz und durften auf die höchste Stufe des Siegertreppchens klettern, um ihre Goldmedaillen abholen. Die Einzelwertung gewann Mila mit 47,75 Punkten knapp vor Ella mit 47,65 Punkten. Die Jüngsten zeigten, dass großes Talent in ihnen steckt und sie im Vergleich mit den ein Jahr älteren Turnerinnen den zweiten Platz belegt hätten. Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe, bei denen sie ihr Talent zeigen können.

Als Kampfrichter waren Sabrin Maazouzi, Sonja Beck und Kira Lahme im Einsatz.

Vivien Lahme

Erfolgreicher Delkenheimer-Turnnachwuchs bei dem Nachwuchsmannschaftswettkampf