Die jüngsten Turnerinnen starteten mit ihrem Einzelwettkampf am 06. April in das neue Wettkampfjahr. Ausgetragen wurde der Nachwuchswettkampf in der Ländcheshalle in Wallau. Vom TV Delkenheim starteten 13 Mädels im Alter von 5-9 Jahre.

 

Bereits um 8:30 Uhr trafen sich Finja Kurzhals, Lara Graeser, Lea Möller, Dzeneta Smailji, Natasha Milinkovic und Lene Mildenberger mit ihren Trainerinnen in der Halle. Nachdem die letzten Haare geflochten waren, ging es mit dem Aufwärmen los. Zum ersten Mal fand der Wettkampf nach dem englischen Prinzip statt. Das heißt nach dem Einturnen am ersten Gerät startete der Wettkampf. Danach turnten sie sich am zweiten Gerät ein und dann fand auch dort der Wettkampf statt usw.

Im WK 1, Jahrgang 2010 und jünger, begonnen Lara und Finja am Sprung. Hier zeigten sie einen Handstandüberschlag mit Landung in der Schiffchenhaltung auf einen 1m hohen Mattenberg. In kürzester Zeit mussten sie sich an ein ungewohntes Sprungbrett gewöhnen. Das gelang den beiden nicht ganz so gut und so konnten sie ihre Stärke an diesem Gerät nicht ausspielen. Neu fokussiert ging es zum Reck. Nachdem die zwei in den letzten Trainingseinheiten sehr fleißig am Umschwung-Unterschwung gearbeitet hatten, wurden sie mit 14,15 P. (Lara) und 14,0 P. (Finja) von 15 möglichen Punkten, für ihre sauberen Übungen belohnt. Als nächstes ging es zum Balken. Auch hier gelangen ihnen an dem Tag alle Teile der Übung und Lara bekam die höchste Wertung (13,85 P.) aller Turnerinnen in diesem Wettkampf. Als letztes ging es zum Boden. Zum ersten Mal turnten sie im Wettkampf ihre Bodenübung auf Musik. Das Timing und die Ausführung von Flugrolle, Handstandabrollen und Rolle rückwärts passten. So erturnte sich Lara erneut die höchste Punktzahl aller Turnerinnen (14,10 P. von 15 P.). Finja zeigte sich insgesamt sehr konzentriert und bekam an diesem Gerät die zweithöchste Wertung (13,85 P.). Insgesamt war es ein fast perfekter Wettkampf von Finja und Lara und so trennten sie nur zwei Zehntel. Gespannt warteten sie auf die Siegerehrung. Die Freude war riesig als feststand, dass beide auf dem Podest stehen. Von 21 gestarteten Turnerinnen belegte Finja den 3. und Lara den 2. Platz.

 

Im WK 2, Jahrgang 2011 und jünger, zeigten Lea, Dzeneta, Natasha und Lene bereits die schwierigste Übung, ein Handstandüberschlag mit Landung in der Schiffchenposition auf einen 80 cm hohen Mattenberg. Vom TVD bekam Dzeneta die beste Wertung (11,55 von 14P.). Natashas bestes Gerät war der Sprung. Sie erhielt 11,45 P. Am Reck überzeugte Lea. Sie zeigte Aufschwung, Umschwung und Unterschwung sehr flüssig und mit gespannter Körperhaltung und bekam 12,05 P. Damit war sie die drittbeste von allen Turnerinnen an diesem Gerät. Danach ging es zum Balken. Alle vier kamen ohne Sturz durch. Besonders Lene konnte hier ihre Stärke zeigen. Ruhig und ordentlich turnte sie ihre Übung und wurde mit 11,50 P. belohnt, was insgesamt ihre beste Wertung war. Auch Natasha konnte sich im Vergleich zum letzten Wettkampf am Balken enorm steigern. Am Boden können sich alle noch verbessern und auf ihre gestreckte Körperhaltung achten. Insgesamt überzeugte Lea mit ihren Übungen an allen Geräten und erturnte sich einen hervorragenden 5. Platz.

Die weiteren Platzierungen: Dzeneta 14., Natasha 17. und Lene 21. Für Lene war es der erste Wettkampf.

 

Am Nachmittag war die Aufregung groß. Nike Bleser, Romaissa Fechtali und Eva Bakir traten ihren ersten Wettkampf an. Schon etwas routinierter waren Lina Boutakhrit, Mia Dillmann, Lina Bücher und Mila Kurzhals. Doch auch sie freuten sich auf den Wettkampf.

WK 3, Jahrgang 2012 und jünger: Mia zeigte am Sprung viel Power und Dynamik und bekam 12,35 von 13 Punkte. Damit war sie drittbeste aller Turnerinnen an diesem Gerät. Auch Lina Bü. holte hier ihre meisten Punkte (11,20P.). Am Reck zeigte Romaissa eine schöne Übung und bekam 10,55 Punkte. Lina Bou. konnte bereits die schwierigste Übung zeigen. Aufschwung, Umschwung und Unterschwung klappten gut. Am Balken zeigten Nike und Lina Bou. ihr Können. Nike turnte sehr sicher und ordentlich ihre Übung auf der Bank, sodass die Kampfrichter nicht viel abziehen konnten. Sie bekam ihre höchste Wertung (11,10 von 12 Punkten). Lina Bou. zeigte die P4 mit Pferdchensprung, Standwaage und Radwende und erturnte sich die beste Wertung (11,95 P.) aller Turnerinnen an diesem Gerät. Leider musste Mia zweimal den Balken verlassen, sodass sie eine bessere Platzierung verpasste. Beim nächsten Mal wird ihr das nicht mehr passieren. Zum Schluss ging es an den Boden. Hier waren die Kampfrichter sehr streng. Lina Bü, Romaissa und Nike zeigten die P3 mit Handstand und Rad. Lina Bou. und Mia turnten die P4 mit Handstandabrollen und Rolle rückwärts. Mia bekam noch einmal die drittbeste Wertung aller Turnerinnen. Lina Bou. zeigten an allen Geräten konstant gute Leistung. Freudenstrahlend kletterte sie auf das Podest und belohnte sich mit dem 2. Platz.

Die weiteren Platzierungen: Mia 8., Lina Bü. 16., Nike 17. und Romaissa 18.

 

Bei den jüngsten Turnerinnen WK 4, Jahrgang 2013 und jünger, zeigten Mila und Eva an allen Geräten super Leistungen. Die meisten Punkte bekamen beide am Sprung für ein Aufhocken mit anschließendem Streck- bzw. Hocksprung. Am Reck klappte bei beiden der Aufschwung und Eva bekam mit 11,10 P. (von 13) die zweitmeisten Punkte aller Turnerinnen. Mila turnte ihre Übung an der Bank sehr ordentlich und war die zweitbeste Turnerin an diesem Gerät (11,10 von 12P.). Zum Schluss ging es an den Boden, wo Handstand und Rad noch nicht ganz perfekt klappten. Besonders Eva zeigte ihr Talent und belegte in ihrem ersten Wettkampf einen hervorragenden 2. Platz. Mila erreichte den guten 5. Platz.

 

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf für den TV Delkenheim! Als Kampfrichter waren Sonja Beck, Kira Lahme und Cagla Celik im Einsatz. Ein großes Dankeschön gilt auch Ina und Jule Steffens für die tatkräftige Unterstützung.

 

Vivien Lahme

 

 

 

4-Podestplätze beim Einzelwettkampf für den Nachwuchs vom TVD